Erstellen eines Quicktime VR Cubic Panorama-Movies
Übersicht
Quicktime-Plugin notwendig!

Der Ablauf:
Das Fotografieren
Das Panorama wird in mehreren Reihen fotografiert.
Je nach Kamera:

Bei einer Brennweite von 35mm 45 Fotos in 5 Reihen:
Bei einer Brennweite von 28mm 36 Fotos in 3 Reihen
Bei einer Brennweite von 24mm 24 Fotos in 3 Reihen
Bei einer Brennweite von 16mm 18 Fotos in 3 Reihen
Bei Fisheye-Opjektiven 3 bis 9 Bilder einreihig

Im weiteren wird immer von 35mm Brennweite ausgegangen
Die Bearbeitung
Beim Fotografieren sind
5 Reihen Fotos entstanden
(Multirow-Technik)
Die Bilder werden zusammen - montiert, das sog. "Stitchen"
Das gestitchte Bild wird in
6 Einzelbilder exportiert
Nach der Retusche wird der
Cubic-Film erstellt
Der Film wird mit einer kleinen
Dateigröße ins Internet gestellt
 
Das Resultat

Ein Quicktime VR Cubic-Movie ist ein interaktives Panoramabild, in dem der Betrachter durch Klicken und Ziehen mit der Maus in alle Richtungen des Aufnahmeorts schauen kann, also auch nach oben und unten. Zusätzlich lässt sich das Bild noch zoomen. Der Betrachter befindet sich quasi in einer virtuellen Kugel.
Die VR-Faces
Intern besteht der Quicktime VR Cubic-Film aus 6 Einzelbildern (Faces), den Seiten eines Würfels. Der Betrachter befindet sich in der Mitte dieses Würfels.
Die Veröffentlichung in Internet
Die Berliner Reichstagskuppel als Cubic-VR Movie
Zum Bewegen ins Bild klicken, festhalten und ziehen
Grosse Fassung: Panorama Reichtagskuppel


Home  |   Übersicht  |   Die Ausrüstung  |   VR fotografieren  |   Stitchen  |   Rendern des Movies  |   Retusche  |   Das Movie erstellen  |   PHP-Galerie